Aus mir – Ich sehe etwas was Du nicht siehst.

 

Wahrnehmungen

Wie ist das eigentlich mit den Wahrnehmungen, die man so hat.

Also ich hab schon so lange ich denken kann ausgeprägte Wahrnehmungen als Bilder, Düfte und Musik.

Kürzlich führte ich ein Gespräch mit jemandem, der ganz unglücklich darüber ist, dass er “nichts sieht”. Und ich wurde gefragt, wie ich das so mache. Puuuh … ich bin jetzt wahrscheinlich kein gutes Beispiel, weil es bei mir einfach so geht. Ich kann die Dimensionen wechseln, ohne mir große Gedanken zu machen. Aber wenn ich so überlege, wie das früher war, als das noch nicht so locker ging, dann habe ich mich in Ruhe irgendwo hingesetzt und habe mich auf das Thema konzentriert und dann kamen nach einiger Zeit Bilder, Stimmen, Musik und Düfte.

Ich glaube ja, dass das Haupt “Problem” nicht ist, dass man eine “verstehbare” Wahrnehmung hat, sondern das man einfach daran glaubt, dass das was als erstes da ist das ist was Beachtung möchte. EGAL was es ist.

Diese Person sagte mir auch, dass sie Angst habe, dass sie nur fantasiere.

Okay! Also wenn ich nur eine lebhafte Fantasie habe, dann hab ich damit schon ganz schön vielen Menschen helfen können. Da kann ich dann jetzt auch mit leben.

Deshalb sag ich Euch. Eure Vorstellungskraft ist ein wirklich wichtiges Hilfsmittel. Und wenn Du es nicht anders für Deinen Verstand klar bekommst, dann fantasier, was das Zeug hergibt. Wenn all diese wunderbaren Welten in mir nur Fantasie sind, dann hoffe ich, dass sich noch mehr Welten in mir öffnen. Denn diese Welten sind so wichtig. Für mich und für die Menschen, denen ich jeden Tag helfen darf.

Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Albert Einstein


Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte?
Ich freue mich, wenn DU ihn teilst. DANKE ♥


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.